Archiv TSV 1b Saison 2015/2016

SAISON  2015 / 2016

Kreisliga B Dieburg TSV Lengfeld 1b – TS Ober-Roden 1b 6:2 (5:1)

Im vorgezogenen Spiel des 30. Spieltages am vergangenen Dienstag Abend spielte die 1b des TSV Lengfeld gegen die mit jungen Talenten gespickte TS 1b Mannschaft von Werner Jozic und überrannte die Gäste des 8. der B-Liga in der ersten Halbzeit förmlich und rückte selber bis auf einen Punkt auf Platz 8 heran. Richtig guten druckvollen Fußball mit einer erneut tollen Mannschaftsleistung gerade in der ersten Hälfte. Die TS kam derbe unter die Räder und verlor auch in der Höhe absolut verdient mit 6:2 (Halbzeit 5:1).

Das Vorspiel gewann die TS auf dem eigenen kleinen Kunstrasen bei böigem Wind im Vorjahr 5:2 profitiere dabei von einigen krassen Fehlern im TSV Team, die 1b rehabilitierte sich aber vom Anpfiff weg für die bis dahin höchste 1b Niederlage der Saison.

Der Gastgeber vom TSV legte los wie die Feuerwehr, innerhalb von 10 Minuten nach dem Anpfiff erspielte sich die 1b über den überragenden Mario Storck Chance um Chance, 3 Storck Alleingänge, die der junge Keeper in der Anfangsphase noch halten konnte; zudem hätte Storck einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, ehe sein kongenialer kampfstarker Sturmpartner Felix Kluge mit einen 25m Freistoß ins untere Eck den Torreigen eröffnete, die gesamte Mannschaft des TSV gewann nahezu alle Zweikämpfe, spielte schnelle Angriffe und damit tolle Chancen heraus, Storck ließ sich in der 15. Minute mehr Zeit beim Abschluss, er erzielte überlegt das2:0.

Gerade drei Minuten später erarbeite er sich erneut das Leder und war nicht zu halten traf zum 3:0 ehe der Schiedsrichter der TS einen klaren Abseitstreffer schenkte. Der erst 18 jährige TS 1b Torjäger „Mauri“ Pilo, der kurz zuvor auch noch den Pfosten traf und um den sich einige Vereine im Fußballkreis OF/DA bemühen, schlug per Vollspann den Ball aus 18m mit links in den Torwinkel. Er sollte an diesem Abend der gefährlichste Spieler in weiß-rot bleiben. Der Rest der Truppe von Werner Jozic versagte kläglich und konnte sich beim Spielleiter und Ihrem guten Schlussmann Vadim Malashonak bedanken, die gemeinsam ein TS Debakel verhinderten.

Den Treffer zum 4:1 besorgte „Junior “ wieder selber, ehe er Rick Heß kurz vor der Pause auch das 5:1 Mustergültig vorlegte, einen weiteren klaren Treffer bekam Felix Kluge mit dem Halbzeitpfiff leider auch noch verwehrt.

Nach der Pause merkte man der TS an das Trainer Werner Josic in der Kabine laut geworden sein muss, die junge Garde bemühte sich nun um Ergebniskorrektur und hielt besser dagegen, bekam auch wieder Hilfe vom Mann in Gelb; eine flache Hereingabe von links in den 5 Meterraum, Florian Babiuch warf sich vor dem TS Stürmer auf den Ball und wurde mit gestrecktem Bein getroffen ließ den Ball fallen dieser prallte ins Netz, Babiuch trug einen tiefen Schuhabdruck der Marke „Nike“ davon und blieb verletzt liegen; anstatt auf Torwartfoul zu entscheiden wurde der Treffer zum 5:2 gegeben.

Bemerkenswert danach war der laute und nicht zu überhörende Kommentar von Schiedsrichter Helfrich zu Georg Hahn: „was kann ich denn dafür das eure Abwehr so schlecht ist“. Diese Situation gipfelte darin das er komplett den Überblick verlor und die Partie mit dem Anstoß wieder freigab obwohl Georg Hahn nach der Behandlung seines eigenen Keepers mit dem Eiskoffer noch auf dem Wege zur Auslinie war. Als er diesen letztlich wegwarf wurde er noch mit gelb rot des Feldes verwiesen.

Danach wurde zum Glück auch wieder Fußball gespielt, die TS bemühte sich aber war selbst in Überzahl an diesem Abend eher begrenzt und kaum in der Lage das Tor von Florian Babiuch großartig zu gefährden.

Der pfeilschnelle Pilo traf mit einem Freistoß das Dreieck des TSV Gehäuses, hatte danach noch zwei gute Möglichkeiten, auf der Gegenseite hätten Rick Hess und Christopher Gros das Ergebnis erhöhen müssen, scheiterten aber erneut am guten TS Keeper; ehe Rick Hess nach erneut starker Vorarbeit von Mario Storck das 6:2 erzielen konnte und die tolle Vorlage mit links direkt abschloss.

Am kommenden Sonntag spielt die 1b bereits um 12:45 gegen den stark Abstiegsbedrohten FSV Schlierbach Die Partie wurde wegen des Spitzenspieles der KOL unserer TSV 1a beim TSV Höchst vorverlegt damit die 1b nach dem Spiel als Unterstützung pünktlich nach Höchst reisen kann, dem FSV Schlierbach für die faire Geste hier im Pressebeitrag schon einmal einen herzlichen Dank.

TSV 1b: Florian Babiuch, Sven Kirst, Georg Hahn, Klemens Nothacker, Sebastian Henseler, Patrick Krkotic, Julius Schneider, Lukas Freudl, Felix Kluge, Rick Hess, Mario Storck, Michele Rodemer, Marvin Dransfeld, Christopher Gros

3 Siege in Folge – Lengfeld II festigt Platz 6

 

TSV Harreshausen – TSV Lengfeld II: starke 15 Minuten sichern 3:2 Auswärtserfolg!

 

Bereits am 24.04 trat die Lengfelder 1b auswärts beim TSV Harreshausen an. Der Blick auf die Rückrundentabelle ließ zunächst auf ein Spitzenspiel schließen. Anders als erwartet entwickelte sich jedoch eine zerfahrene Partie auf schwachem Niveau. Die Lengfelder kamen zunächst besser in die Partie, verpassten es jedoch klare Chancen zu kreieren. Harreshausen spielte hingegen schnell in die Spitze und kam zu einigen gefährlichen Aktionen. In der 31. Minute konnte Harreshausen durch einen unnötig verursachten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge verloren die Lengfelder phasenweise komplett die Ordnung und hatten Glück, dass sie keinen weiteren Gegentreffer hinnehmen mussten.

 

Nach einer deutlichen Pausenansprache kamen die Lengfelder wie verwandelt aus der Kabine. Fortan spielte man zielstrebig nach vorne und war auch in den Zweikämpfen deutlich präsenter. Den Ausgleich erzielte Markus Mann in der 48. Minute mit einem fulminanten Volleyschuss aus rund 20 Metern in den oberen rechten Torwinkel. Nach einem schlecht geklärten Eckball fackelte er nicht lange und konnte somit durch dieses Traumtor auf 1:1 stellen. Harreshausen zeigte sich durch den Ausgleich deutlich geschockt und verlor wiederholt die Ordnung. Dies ließen sich Mario Storck und Sven Kirst nicht entgehen und brachten den TSV somit durch einen Doppelschlag in der 56. und 59. Minute mit 3:1 in Front. Mit der Führung im Rücken schalteten die Lengfelder in der Folge unnötigerweise wieder einen Schritt zurück und ließen Harreshausen wieder ins Spiel kommen. Dennoch konnte man die 3:1 Führung bis zur 90. Minute sichern. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit konnte keine Wende mehr herbeibringen, sodass die Lengfelder als Sieger den Platz verließen.

 

 

 

Pflichtsieg gegen FC Ueberau (3:0) - TSV Lengfeld II sammelt weiter fleißig Punkte!

 

Die zweite Mannschaft des TSV Lengfeld konnte am vergangenen Donnerstag (28.04.2016) durch den 3:0 Sieg gegen den FC Ueberau ihren Punktestand um weitere 3 Punkte erhöhen und zählt somit zu den erfolgreichsten Mannschaften in der Rückrunde. Die personell gut aufgestellte Lengfelder Mannschaft fanden direkt gut in das Spiel hinein, nur der Torerfolg blieb aus. So war es zum Beispiel Eric Hartmann, der zunächst am Ueberauer Torwart scheiterte. Weitere gute Chance durch Gros und Freudl blieben ebenfalls ungenutzt. Häufig machten es sich die Lengfelder selbst unnötig schwer, indem sie das Spiel sehr eng gestalteten und nicht wie gewohnt über die Außen agierten. Dennoch konnte Lukas Freudl gegen den über weite Strecken überforderten Tabellenletzten in der 20. Minute die Lengfelder Führung erzielen.

 

In Hälfte zwei besannen sich die Lengfelder auf ihre Stärken und kombinierte sehenswert nach vorne. Eric Hartmann erzielte in der 55. Minute nach einem starken Konter über die rechte Seite das 2:0 für den TSV. Durch die komfortable Führung spielten die Lengfelder weiter befreit und kam zu einer Vielzahl an Chancen. In der 70. Minute erhöhte Christopher Gros nach einer wundervollen Kombination auf 3:0 und machte den Deckel zu. Lengfeld spielte danach souverän die Partie herunter und freute sich über die weiteren 3 Punkte. Durch einen Sieg gegen den SV Münster II am kommenden Dienstag (03.05.2016) zu Hause kann Lengfeld in der Rückrundentabelle auf dem 1. Platz gleichziehen.

 

Es spielten für den TSV Lengfeld II:

 

Kai Maercker, Julian Handschuh, Klemens Nothacker, Sören Pilz, Sven Kirst, Markus Mann, Lukas Freudl, Mutlucan Özgül (57. Murat Özgül), Eric Hartmann, Mario Storck (77. Mario Krauß), Tobias Gehling (46. Christopher Gros)

 

 

 

Lengfeld II erkämpft sich 2:0 gegen den SV Münster II

 

Durch den 2:0 Sieg am 03.05.2016 gegen den SV Münster II konnte der TSV die Führung in der Rückrundentabelle übernehmen und sich selbst für die starke Rückrunde belohnen. Mit 27 Punkten aus den vergangenen 11 Spielen gelang der Sprung auf Platz 6.

 

Gegen den SV Münster II kam das Team zunächst schlecht in die Partie. Münster hatte deutlich mehr Ballbesitz, sodass die Lengfelder viel Laufarbeit im Defensivverbund leisten musste. Münster verpasste es jedoch sich in dieser Phase Chance zu erarbeiten. Mitte der ersten Hälfte fanden die Lengfelder besser in die Partie und kamen durch Freudl zu zwei hochkarätigen Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der 28. Minute war es schließlich der seit Wochen starke Markus Mann der die Lengfelder mit einem Freistoß aus 40 Metern in Führung brachte. Ein lang gezogener Freistoß flog an Freund und Feind vorbei und schlug im langen Eck ein. Mit der Führung im Rücken gewann das Team an Sicherheit. Zudem stand die Defensive stabil, sodass Münster überwiegend ungefährlich blieb. In den brenzligen Situationen konnte sich das Team auf den Keeper Kai Maercker verlassen.

 

In Hälfte zwei verlagerte sich das Spielgeschehen immer weiter in die Hälfte der Münsterer. Folgerichtig fiel in der 65. Minute das 2:0 durch Lukas Freudl. Vorausgegangen war eine starke Vorarbeit von Eric Hartmann und Mutlucan Özgul. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Münster fand in der Folge nicht mehr zurück ins Spiel, sodass das 2:0 bis zum Schlusspfiff Bestand hatte.

 

 

 

Vorschau

 

Sonntag, 15.05.2016, 15.30 Uhr: SV Unter-Flockenbach – TSV 1a

 

Dienstag, 17.05.2016, 19.00 Uhr: PSV Groß-Umstadt – TSV 1b

 

Sonntag, 22.05.2016, 13.15 Uhr: TSV 1b – Vikt. Urberach 1b

 

Sonntag, 22.05.2016, 15.00 Uhr: TSV 1a – FC Sportfreunde Heppenheim

 

Rundenabschluss beim TSV am 22.05.2016

 

Am 22.05.2016 möchte die Fußballabteilung nach den letzten Heimspielen der Saison den Rundenabschluss mit allen Fans, Sponsoren und Gönnern gebührend feiern. Für das leibliche Wohl wird wieder bestens gesorgt sein.

 

Die 1b-Mannschaft kann heute schon auf bereits 49 Punkte zufrieden und stolz zurückblicken. Die 1a-Mannschaft kann bei noch drei ausstehenden Partien und einem 9-Punkte-Polster langsam aber sicher für die dritte Gruppenliga-Saison planen. Ein großer Verdienst des Trainer-Teams, um Fuat Aydemir, Klemens Nothacker und Sebastian Hiemenz. Auch Christian Jung gilt unser Dank an dieser Stelle. Mit wenigen Mitteln hat man es auch diese Saison wieder verstanden zwei schlagkräftige Truppen in die Saison zu schicken. Die Kaderplanung für die neue Saison läuft auf Hochtouren. Der eingeschlagene Weg mit jungen, talentierten, teilweise eigenen Jugendspielern möchte man weiterhin für positive Schlagzeilen sorgen.

 

Auf euren Besuch am 22.05.2016 freut sich die Fußballabteilung!

 

 

 

 

 

TSV Lengfeld II: Doppelschlag von Heiss sichert nächsten Dreier

 

Bereits am 10.04 kam es zur Auswärtspartie beim TSV Richen II. Nach einer Vielzahl an personellen Änderungen, gewann unser Team nach kämpferisch starker Leistung und dem nötigen Glück in den entscheidenden Situationen 3:2.

Die neuformierten Lengfelder fanden zunächst schwer in die Partie und waren nicht in der Lage ihr Offensivspiel ins Rollen zu bringen. Folglich war es ein kapitaler Abwehrfehler der Heimmannschaft der die Lengfelder in Front brachte. Sven Kirst ließ sich die Chance nicht nehmen und staubte zur 1:0 Führung ab. Im weiteren Spielverlauf verlor unsere Mannschaft jedoch zunehmend die Ordnung und überließ das Spiel weitestgehend dem TSV Richen. Diese waren vor allem nach Ecken gefährlich. So war es schließlich Artur Koch der nach einem Eckball unbedrängt einköpfen konnte, sodass man mit einem Remis in die Halbzeit ging.

 

Trotz einer deutlichen Halbzeitansprache waren es die Richer die in Hälfte zwei besser ins Spiel kamen. Christian Stypa erzielte in der 50. Minute die 2:1 Führung für Richen per Freistoß. Somit sah es danach aus, dass die Lengfelder Siegesserie an diesem Tag reißen würde. In der Offensive versuchten es die Lengfelder fortan mit der Brechstange und ließen die spielerische Klasse der letzten Wochen stark vermissen. Dass die Lengfelder Reserve dennoch zum Erfolg kam, war Joker Michael Heiss zu verdanken. In der 78. Minute reagierte er nach einer Ecke gedankenschnell und konnte zum Ausgleich einschieben. Die Lengfelder witterten nun ihre Chance einen weiteren Dreier einzufahren und setzen die müde wirkenden Richer in der eigenen Hälfte fest. Nach einem Freistoß durch Markus Mann war es erneut Michi Heiss der den Abpraller des Torhüters im Tor unterbrachte. Somit gewannen die Lengfelder, wenngleich auch etwas glücklich, ihr fünftes Spiel in Folge und festigen ihren Platz im oberen Tabellendrittel.

 

Lengfelder 1b verliert gegen Kickers aus Hergershausen (0:4)

Nach fünf siegreichen Spielen in Folge mussten die Lengfelder trotz guter Leistung gegen SV Kickers Her-gerhausen eine Niederlage hinnehmen. In der ersten Hälfte agierte der TSV konzentriert in der Defensive und ließ die Kickers mit ihrem treffsicheren Stürmer Gaetano Sirna (34 Tore) zu keinen klaren Chancen kommen. In der Offensive konnte sich wiederholt Lukas Freudl in Szene setzen, wenngleich der Torerfolg ausblieb. Die vorentscheidende Situation ereignete sich kurz vor der Halbzeit. Christopher Gros warf sich im eigenen Strafraum in einem Schuss der Kickers. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß und zeigte Gros zudem die rote Karte. Liben Kraus ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und brachte Hergershausen mit dem Pausenpfiff in Führung.

In Hälfte zwei steckten die Lengfelder nicht auf und spielten weiter mutig nach vorne. In der Defensive behielt die Mannschaft trotz Unterzahl weiterhin die Ordnung und konnte das Spiel lange offen gestalten. Die Vorentscheidung fiel in der 77. Minute. Sven Kirst beging ein Handspiel im eigenen Strafraum, sodass der Schiedsrichter erneut auf Straßstof entschied. Diesmal war es Korkmaz der Kai Maercker im Tor keine Chance ließ. Die Lengfelder warfen nun alles nach vorne, schafften es jedoch nicht das Ruder noch einmal herumzureißen und das Risiko wurde nicht belohnt. Vielmehr nutzte Sirna den sich ihm bietenden Platz und erzielte in der Nachspielzeit die Treffer zum 3:0 und 4:0.

Damit gingen die Lengfelder nach zuletzt sehr erfolgreichen Wochen erstmals wieder als Verlierer vom Platz. In den entscheidenden Situationen agierte das Team an diesem Abend unglücklich und verpasste es somit erneut Zählbares mitzunehmen.

Vorschau

Samstag, 23.04.2016, 16.30 Uhr: TSV Höchst – TSV 1a

Sonntag, 24.04.2016, 15.00 Uhr: TSV Harreshausen – TSV 1b

Donnerstag, 28.04.2016, 19.30 Uhr: TSV 1b – FC Ueberau

Samstag, 30.04.2016, 16.00 Uhr: TSV 1a – VFL Michelstadt

Cocktail-Bar beim TSV, im Anschluss Tanz in den Mai am Lengfelder Teich

Am 30.04.2016 findet um 16 Uhr das Heimspiel gegen VFL Michelstadt statt.

Ab 16:45 Uhr gibt es eine kleine Cocktailbar mit Cuba Libre, Cuba korrekt und Asbach-Hütchen.

Im Anschluss daran findet ab 20 Uhr der Tanz in den Mai am Lengfelder Teich stat

Lengfelder Torfabrik läuft heißt – 1b bleibt in Erfolgsspur

TSV Lengfeld II - SV Sickenhofen: 7:2

Am vergangenen Sonntag stand die Partie gegen den SV Sickenhofen auf dem Spielplan. Nach überragendem Beginn mit 5 Toren binnen 17 Minuten siegten die Lengfelder schlussendlich hochverdient mit 7:2. Aufgrund diverser Ausfälle auf der Torhüterposition rückte Jens Schneider aus der AH-Abteilung ins Team und zeigte eine starke sowie souveräne Leistung.

Wie in den vergangen Spielen war die Mannschaft mit dem Anpfiff hellwach und spielte zielstrebig nach vorne. Bereits in der 3. Minute erzielte Lukas Freudl, der sich seit Wochen in bestechender Form zeigt, das 1:0. Eric Hartmann erhöhte bereits in der 6. Minute auf 2:0.In der 12. Minute war es Julius Schneider der nach starker Vorarbeit von Eric Hartmann zum 3:0 einschob. Trotz der klaren Führung im Rücken ließen die Lengfelder nicht nach und kombinierten weiterhin sehenswert. So waren es Tobi Gehling und erneut Lukas Freudl, die mit einem Doppelschlag in der 15. und 17. Spielminute auf 5:0 erhöhten.

Unnötigerweise schaltete die Mannschaft danach einige Gänge zurück und ließ den SV Sickenhofen somit in die Partie kommen. Mit den ersten beiden Torschüssen in der 19. und 20. Minute verkürzten die Gäste auf 5:2. Die plötzlich wieder offene Partie sorgte in den folgenden Minuten für Unruhe und Unordnung im Lengfelder Defensivverbund, sodass Sickenhofen zu weiteren Chancen kam, die Jens Schneider jedoch souverän vereiteln konnte. Gegen Ende der zweiten Halbzeit schafften es die Lengfelder wieder den Schalter umzulegen und Kontrolle über das Spielgeschehen zu erlangen. So war es erneut Lukas Freudl, der in der 43. Minute auf 6:2 erhöhte.

Nach der turbulenten ersten Halbzeit verlief der zweite Spielabschnitt überwiegend ereignisarm. Mit der klaren Führung im Rücken agierte das Team weitestgehend souverän, wenngleich die letzte Konsequenz in einigen Szenen fehlte, sodass Sickenhofen zu weiteren Torchancen kam, sodass Jens Schneider im Kasten mehrfach die Gelegenheit bekam sich auszuzeichnen. In der 76. Minute erzielte Julius Schneider sehenswert per Freistoß das 7:2. Somit konnten die Lengfelder erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge siegreich gestalten.

 

TSV Lengfeld II - SG Mosbach/Radheim: 6:2

Bereits zwei Tage nach der Partie gegen den SV Sickenhofen kam es am 05.04 zum Duell gegen die SG aus Mosbach/Radheim. In einer über weiten Strecken hochklassigen Partie untermauerte der TSV seine Ambitionen sich im oberen Tabellendrittel zu etablieren und siegte gegen den Aufstiegsaspiranten überraschend deutlich mit 6:2.

Erneut war es die Anfangsphase die die Lengfelder früh auf die Siegerstraße brachte. Der Offensivverbund mit Hartmann, Storck, Freudl und Gehling kreierten spielerisch sehenswert eine Vielzahl an Chancen. Mit Bällen in die Tiefe hebelte das Team die Mosbacher Abwehrkette wiederholt aus. So war es Goalgetter Lukas Freudl der die Lengfelder mit einem Doppelschlag in der 12. und 13. Minute früh mit 2:0 in Front brachte. Neben der starken Offensive zeigten sich die Lengfelder in der Abwehr über weite Strecken des Spiels gut organisiert und konnten sich zudem auf Timo Heuss, den etatmäßigen Torhüter der 1a, im Kasten verlassen. In der 26. Minute war es der starke Mario Storck der den Torhüter im Eins gegen Eins keine Chance ließ und auf 3:0 erhöhte. Wenige Minute erhöhte Freistoßspezialist Julius Schneider per Standard auf 4:0. Trotz der klaren Führung entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Aktionen auf beiden Seiten. Bei gegnerischen Standards offenbarten die Lengfelder Schwächen. Zudem bekam die Abwehrkette Spielertrainer Kai Muhl häufig nicht gestoppt, sodass dieser auf 4:1 verkürzen konnte. Trotz des Anschlusstreffers agierte das Team jedoch weiter konzentriert und spielte mutig nach vorne. Eric Hartmann erzielte in der 36. Minute das 5:1. Wie bereits im Spiel gegen den SV Sickenhofen zeigten sich die Lengfelder in Hälfte eins somit extrem treffsicher. Kurz vor der Halbzeit war es jedoch Muhl der erneut zum 5:2 verkürzen konnte.

In Hälfte zwei erhöhte Mosbach weiter den Druck in der Offensive und kam zu einigen guten Gelegenheiten. Durch eine kämpferisch starke Leistung und ein wenig Glück in den entscheidenden Situationen gelang es jedoch den drei Tore Vorsprung zu verteidigen. Timo Heuss hielt wiederholt stark und hatte somit entscheidenden Anteil am Erfolg der Mannschaft. Auf der anderen Seite verpassten es Lukas Freudl und Tobis Gehling weitere Treffer zu erzielen. Somit dauert es bis zur 88. Minute ehe Eric Hartmann per Kopf zum 6:2 einnickte. Mit 12 Punkten aus den letzten vier Spielen und einem Torverhältnis von 23:5 präsentiert sich die Mannschaft in den letzten Wochen in bestechender Form. Zudem konnte man in der Tabelle vom 10. auf den 6. Platz springen und den Kontakt zu den vorderen Plätzen herstellen. Am nächsten Sonntag muss die Lengfelder 1b beim TSV Richen ran und hat die Chance das Punktekonto weiter aufzustocken. Anpfiff ist um 13:15 in Richen.

 

Lengfelder 1b setzt Ausrufezeichen: 5:1 gegen SV Reinheim II

Nachdem die diesjährigen Saisonsiege bisher gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel eingefahren wurden, kam es am vergangenen Sonntag zum Derby gegen den bis dato Tabellendritten SV Reinheim II. Nach einer mannschaftlich geschlossenen starken Leistung konnte die Lengfelder Reserve die Reinheimer klar mit 5:1 besiegen und somit den Kontakt zum Tabellenmittelfeld halten.

Wie bereits im Spiel gegen den FSV Sprachbrücken II waren die Lengfelder von Beginn an hellwach und konnten bereits in der 11. Minute durch Tobias Gehling in Führung gehen. Nach einem sehenswerten Angriff ließ Gehling den Torwart gekonnt aussteigen und schob sicher zur Führung ein. Wenngleich die Reinheimer in der Folge mehr vom Spiel hatten agierte die Lengfelder Mannschaft konzentriert in der Defensive und konnte sich in den wenigen brenzligen Situationen auf den starken Rückhalt Kai Maercker verlassen. In der 20. Minuten erhöhten die Lengfelder nach einem Bilderbuch-Konter auf 2:0. Lukas Freudl erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und hatte nach starkem Solo das Auge für den gestarteten Tobi Gehling. Dieser legte erneut quer auf Freudl, sodass dieser den Ball auf kurzer Distanz einschieben konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verwalteten die Lengfelder die Führung geschickt, sodass die Reinheimer zu keinen klaren Torraumszenen kamen.

Mit Wiederanpfiff erhöhten die Lengfelder erneut den Druck und drängten auf die Vorentscheidung. Zunächst scheiterte Felix Kluge nach einem Eckball von Julius Schneider an der Latte. Die Lengfelder ließen jedoch nicht nach und rissen das Spiel weiterhin an sich. In der 54. Minute war es schließlich Felix Kluge der auf 3:0 erhöhte. Nach Traumpass, vom gewohnt spielstarken Julius Schneider, vollendete Kluge aus kurzer Distanz. Mit der sicheren Führung im Rücken ließen die Lengfelder in der Folge ein wenig nach, sodass sich die Reinheimer immer häufiger befreien konnten und aussichtsreich vor den Lengfelder Kasten kamen. So war es schließlich Ferhat Dönmez der in der 81. Minute per Strafstoß auf 3:1 verkürzen konnte. Erfreulicherweise ließen sich die Lengfelder durch den Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen und waren um eine umgehende Antwort bemüht. Zunächst war es der starke Christopher Gros, der mit einem „Strahl“ aus 20 Metern am Pfosten scheiterte. In der 87. Minute war es erneut Gros der sich sehenswert an der Strafraumkante behauptete und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hartmann souverän und versenkte das Leder cool im linken Torwinkel. In der 89. Minute traf Sebastian Hiemenz zum 5:1 Endstand.

Mit nunmehr 10 Punkten aus den ersten 5 Spielen im Kalenderjahr 2016 kann das Trainerteam mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Mit nun 12 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz können die Lengfelder Verantwortlichen mit einem weiteren Jahr in der Kreisliga B planen und den Blick nach vorne richten. Bereits am kommenden Sonntag (03.04) haben die Lengfelder die Chance das Punktekonto gegen den SV Sickenhofen weiter aufzustocken. Anpfiff ist um 13:15 am heimischen Schafbuckel.

Für den TSV spielten: Kai Maercker, Julian Handschuh, Klemens Nothacker, Sören Pilz, Sven Kirst, Markus Mann, Julius Schneider, Lukas Freudl, Christopher Gros, Felix Kluge, Tobias Gehling, Sebastian Henseler, Eric Hartmann, Sebastian Hiemenz.

AW: Mario Krauß (ETW)

 

 

TSV Lengfeld II fährt klaren Sieg gegen Spachbrücken II ein

TSV Lengfeld 1b – FSV Spachbrücken 1b 5:0 (1:0)

Am vergangenen Sonntag konnte die Reserve des TSV Lengfeld gegen die zweite Mannschaft des FSV Spachbrücken einen ungefährdeten 5:0 Sieg einfahren. Bereits in der ersten Spielminute konnten die Lengfelder durch Tobias Gehling, nach Vorarbeit von Christopher Gros, mit 1:0 in Führung gehen. Trotz der Führung im Rücken agierten die Lengfelder im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit unkonzentriert, sodass weitere Chancen Mangelware blieben. Auf dem Platz versprang der Ball häufig und es fehlte das notwendige Tempo in den Offensivbemühungen. Der FSV Spachbrücken, der über die gesamten 90 Minuten keine wirkliche Torchance hatte, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. Somit ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.

In Hälfte zwei schalteten die Lengfelder einen Gang hoch und waren bemüht, den Sieg frühzeitig einzutüten. So war es der starke Christopher Gros, der nach sehenswertem Freistoß von Julius Schneider kaltschnäuzig zum 2:0 einköpfte. In der Folge kontrollierte der TSV das Spiel nach Belieben und kamen zu weiteren Torchancen. David Zulauf beseitigte durch einen Doppelschlag in der 64. und 74. Minute die letzten Zweifel über den Ausgang des Spiels. Lukas Freudl traf abschließend zum 5:0 Endstand. Somit gewannen die Lengfelder souverän und fuhren den ersten Heimsieg 2016 ein. Der klare 5:0 Erfolg stellt zugleich den bisher höchsten Saisonsieg der Lengfelder Reserve dar.

Am kommenden Ostersamstag ist der SV Reinheim II am Schafbuckel zu Gast. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Für den TSV spielten:

Lange, Handschuh, Pilz, Nothacker, Dransfeld (45. Min Henseler), Gros (78. Min Mann), Schneider, D. Zulauf, Gehling(61. Min Freudl), Storck, Kluge

 

Vorschau

Donnerstag, 24.03.2016, 19.30 Uhr: TSV 1a – Germ. Babenhausen

Samstag, 26.03.2016, 15.00 Uhr: TSV 1b – SV Reinheim 1b

Montag, 28.03.2016, 15.00 Uhr: VFR Fehlheim – TSV 1a

Sonntag, 03.04.2016, 13.15 Uhr: TSV 1b – SV Sickenhofen

Sonntag, 03.04.2016, 15.00 Uhr: TSV 1a – SG Unter-Absteinach

 

 

Erster Sieg für neues Trainerteam - TSV Lengfeld 1b gewinnt 3:2 gegen GSV Gundernhausen

 

Am vergangenen Donnerstag fuhr die 1b der Lengfelder in Gundernhausen den ersten Dreier im Jahr 2016 ein. Nach dem 3:3 im Hinspiel konnten die Lengfelder mit einem 3:2 drei Punkte aus Gundernhausen entführen.

 

Zu Beginn des Spiels zeigten sich die Lengfelder spielerisch klar überlegen. Bereits in der 12. Minute konnte Julius Schneider nach starker Vorarbeit von Mario Storck den 1:0 Führungstreffer für die Lengfelder erzielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fiel es den Lengfeldern schwer sich gegen kämpfende Gastgeber klare Torchancen zu erspielen. Deshalb ging es auch mit dem Stand von 1:0 in die Pause.

 

Auch nach der Pause kam der TSV nicht zu klaren Torchancen, bis Kapitän Sven Kirst in der 57. Minute Verantwortung übernahm und nach einem sensationellen Sololauf durch die gundernhausener Hintermannschaft mit etwas Glück zum 2:0 für den TSV einschieben konnte. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich bei den Lengfeldern viele kleine Fehler ein, weshalb der GSV Gundernhausen in der 76. Minute durch einen direkten Freistoß auf 2:1 verkürzte. Doch bereits 2 Minuten später konnte der TSV durch den starken Mario Storck auf 3:1 erhöhen. In der 90. Minute konnte Gundernhausen , erneut nach einer Standardsituation, den Anschlusstreffer erzielen . In der Nachspielzeit hatte Gundernhausen sogar noch die Chance auszugleichen.

 

Am Ende war es ein verdienter aber auch glücklicher Sieg für den TSV.

 

Bereits am Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel beim TSV Klein-Umstadt an

 

TSV Lengfeld II verliert gegen den TSV Klein-Umstadt

 

Am vergangenen Sonntag musste die Lengfelder 1b die erste Niederlage im laufenden Kalenderjahr hinnehmen. Nach einer über weite Strecken ansprechenden Leistung verlor die Mannschaft gegen stark spielende Klein-Umstädter mit 0:3.

 

Klein-Umstadt ergriff mit dem Anpfiff die Initivative und bestimmte das Spielgeschehen weitestgehend. Die Lengfelder machten zu Beginn den Fehler und ließen sich phasenweise tief in die eigene Hälfte drängen. Dennoch stimmte die Abstimmung im Abwehrverbund und Klein-Umstadt gelang es nicht sich klare Torchancen herauszuspielen. So war es ein, in seiner Entstehung äußerst fragwürdiger, Foulelfmeter der die Klein-Umstädter durch Pierre Müller in Front brachte (23. Minute). In der Folge waren die Lengfelder um eine postwendende Antwort bemüht und kam in Person von Lukas Freudl und Haris Gusinjac zu vielversprechenden Chancen, die jedoch ungenutzt blieben, sodass es mit einem knappen Rückstand in die Pause ging.

 

In Hälfte zwei agierten die Lengfelder deutlich offensiver und erhöhten das Risiko. Klein-Umstadt stand tief und lauerte auf Konter. Trotz der Überlegenheit gelang es an diesem Tag jedoch nicht klare Chancen herauszuspielen, sodass es wieder die Heimmannschaft war die zum Torerfolg kam. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld verlor man den entscheidenden Zweikampf in der Abwehr, sodass Patrick Zoller auf 2:0 erhöhen konnte. Dennoch agierten die Lengfelder in der Folge weiter mutig und offensiv. Das Bemühen etwas Zählbares mitzunehmen war der jungen Mannschaft deutlich anzumerken. Häufig kam der letzte Pass jedoch zu ungenau, sodass klare Chancen weiter Mangelware blieben. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Knöll auf 3:0, sodass die Niederlage trotz couragierter Leistung besiegelt war.

 

Bereits am 15.03 steht die nächste Partie gegen die Kickers aus Hergerhausen auf dem Spielplan. Es handelt sich dabei um das dritte Spiel binnen sechs Tagen. Anpfiff ist um 19:30 am heimischen Schafbuckel.

 

 

 

 

TSV  II Lengfeld verliert beim Tabellenführer Vikt. Urberach II mit 0:2

 

Vikt. Urberach 1b – TSV Lengfeld 1b 2:0 (2:0)

 

Aufgrund einer desolaten Leistung der Lengfelder in der ersten Hälfte, verpasste es der TSV Zählbares beim Auswärtsspiel gegen die Viktoria aus Urberach mitzunehmen. Nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen (2 Siege, 2 Unentschieden) unterlag man dem unangefochtenen Tabellenführer mit 0:2.

 

Da die Viktoria mit bis dato 59 Toren die klar beste Offensive der Liga stellte, ließ Trainer Christian Jung die Mannschaft mit einer Fünfer-Abwehrkette zunächst sehr defensiv beginnen. Dennoch gelang es den Lengfeldern nicht, das Offensivspiel der Urberacher zu unterbinden. In der Abwehr zeigte man sich ein ums andere Mal unkonzentriert. Dies setzte sich im Mittelfeld fort und man verlor die Bälle bereits im Spielaufbau leichtsinnig. So geriet das Team bereits in der 6. Minute nach einer Flanke von der rechten Seite in Rückstand. Zunächst verpasste es die Defensive die Flanke zu unterbinden. In der Zentrale fehlte in der Folge die Zuordnung, sodass Sinan Özgün am langen Pfosten unbedrängt einnicken konnte.
Glücklicherweise fing sich das Team im Anschluss an das Gegentor wieder ein wenig, sodass man weitere Gegentreffer zunächst abwenden konnte. In der Offensive gelang es dem TSV allerdings nicht Torgefahr zu erzeugen und man überließ das Spiel weiterhin ausschließlich der Heimmannschaft. In der 40. Minute mussten die Lengfelder nach einem haarsträubenden Ballverlust im Mittelfeld zudem das 0:2 durch Torjäger Markus Karakut hinnehmen. Bis zum Pausenpfiff geriet die Mannschaft unter Dauerbeschuss und konnte sich bei Torhüter Dennis Lange bedanken, dass es beim aus Lengfelder Sicht schmeichelhaften 0:2 blieb.

 

In der zweiten Halbzeit stellte Trainer Jung das Team um und agierte fortan wie gewohnt mit einer Viererkette in der Defensive. Dadurch gelang es den Lengfeldern im Mittelfeld die Überhand zu gewinnen und das Spiel weitestgehend ausgeglichen zu gestalten. In der Abwehr agierte man deutlich konzentrierter und klare Chancen der Urberacher blieben Mangelware. Leider ging man in der Offensive, wie bereits in den letzten Wochen, fahrlässig mit seinen Chancen um, sodass der verdiente Anschlusstreffer ausblieb. Die besten Chancen der Lengfelder vergaben Lukas Freudl sowie Michael Heiss aus aussichtsreicher Position. Somit wurde das mutige Auftreten im zweiten Spielabschnitt leider nicht belohnt und die Partie endete 0:2.

 

Am nächsten Sonntag steht das Derby gegen TV Semd an. Anpfiff ist um 13:00 am heimischen Schafbuckel.

 

TSV Lengfeld 1b: Nullnummer gegen den PSV Groß-Umstadt

TSV Lengfeld 1b – PSV Groß-Umstadt 0:0 (0:0)

Am vergangenen Sonntag kam der TSV Lengfeld I1b nicht über ein 0:0 gegen den PSV Groß-Umstadt hinaus. Wenngleich man damit das vierte Mal in Folge ungeschlagen blieb, zeigte das Team eine schwache Leistung, sodass die Punkteteilung letztendlich in Ordnung geht.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine offene Partie. Der PSV nutzte seine schnellen Flügelspieler um gefährlich vor das Lengfelder Tor zu kommen. Wie in den letzten Wochen konnte sich die Mannschaft jedoch auf den starken Kai Maercker im Tor verlassen, sodass man bereits das zweite Spiel in Folge zu Null spielte.

Im Angriff ließen die Lengfelder die letzte Konsequenz vermissen und gingen mit ihren wenigen hochkarätigen Chancen fahrlässig um. So waren es Mutlucan Özgül und Sebastian Hiemenz die aus aussichtsreicher Position vergaben.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Lengfelder das Risiko und wollten den Führungstreffer erzwingen. Allerdings gelang es nicht an die spielerische Stärke der letzten Wochen anzuknüpfen und Chancen blieben Mangelware. In der Defensive verlor man zunehmend die Ordnung, sodass der PSV zu zwei guten Torgelegenheiten kam, die jedoch keinen Erfolg mit sich brachten. Letzten Endes musste man sich somit mit dem Punktgewinn begnügen. Am nächsten Sonntag tritt die Lengfelder 1b auswärts beim Tabellenführer FC Viktoria Urberach an.

TSV Lengfeld 1b besiegt DJK Viktoria Dieburg nach starker Defensivleistung mit 1:0

 

TSV Lengfeld 1b – DJK Vikt. Dieburg   1:0 (1:0)

 

Mit einer starken Leistung über die gesamte Spieldauer konnten die Lenfgelder am vergangenen Sonntag die Gäste aus Dieburg besiegen und somit den Kontakt an das obere Tabellendrittel halten. Vor der Partie konnten die Dieburger, ebenso wie die Lengfelder um Trainer Christian Jung, 16 Punkte auf ihrem Konto aufweisen. Somit war eine Partie auf Augenhöhe ohne einen wirklichen Favoriten zu erwarten.

 

Die Gäste aus Dieburg kamen zunächst besser in die Partie und waren das spielbestimmende Team. Folglich waren die Lengfelder zunächst überwiegend in der Defensive beschäftigt. Bereits in dieser Phase zeigte sich die gute Tagesform der Lengfelder. Das Team verschob geschickt und arbeitete geschlossen gegen den Ball, wodurch die Dieburger nur zu wenigen Chancen kamen. In brenzligen Situationen konnte man sich zudem auf den starken Rückhalt Kai Maercker verlassen. Mit zunehmender Spieldauer fand die Mannschaft immer besser in die Partie und zeigte auch in der Offensive ihre Qualitäten. In der 29. Minute schloss Mutlucan Oezguel eine schöne Ballstafette über die linke Seite aus kurzer Distanz erfolgreich zum 1:0 ab. Mit dieser knappen Führung ging es letztendlich in die Kabine.

 

In Hälfte zwei drängte Dieburg von Beginn aus auf den Ausgleich. Häufig fehlte jedoch die letzte Präzision und die Lengfelder agierten in der Defensive weiter konzentriert, sodass Ausgleichschancen ausblieben. Auf der Gegenseite ergaben sich deutlich mehr Räume für die Lengfelder, sodass Kirst, Hiemenz und Schneider zu guten Torchancen kamen. Diese blieben jedoch ungenutzt, sodass es bei der knappen Führung blieb. Da man sich aber an diesem Tag auf die Defensive verlassen konnte, blieb der Sieg ungefährdet und das 1:0 hatte bis zum Schlusspfiff bestand.

 

Durch den Sieg gelang es den Lengfeldern erstmals in dieser Saison zwei Spiele in Folge siegreich zu gestalten. Am nächsten Sonntag geht es gegen den Aufsteiger PSV Groß-Umstadt. Anpfiff ist um 12:45 am heimischen Schafbuckel.

 

 

 

TSV Lengfeld II besiegt FC Ueberau mit 4:1

FC Ueberau – TSV Lengfeld 1b 1:4 (1:3)

Am vergangenen Sonntag trat die Mannschaft der 1b beim Tabellenletzten FC Ueberau an. Die Lengfelder waren von Beginn an klar überlegen und dominierten das Spielgeschehen nach Belieben. Dennoch dauerte es bis zur 21. Minute ehe Christopher Gros die Überlegenheit in Zählbares ummünzen konnte. Nach einem Eckball nutzte er seinen Freiraum und köpfte souverän ein. In der 28. Minute erhöhte Mutlucan Oezgul nach feiner Flanke von Julius Schneider auf 2:0. Nachdem Gros bereits 2 Minuten später auf 3:0 erhöhte schien die Partie bereits früh entschieden. In der Folge schalteten die Lengfelder unnötigerweise einen Gang zurück und ließen die Heimmannschaft somit ins Spiel kommen. In der Defensive zeigte man sich unkonzentriert, sodass der FC in der 37. Minute auf 1:3 verkürzen konnte

In Hälfte zwei gestaltete sich ein phasenweise ausgeglichenes Spiel, wenngleich TSV Keeper Kai Maercker weitestgehend beschäftigungslos blieb. Die Lengfelder vergaben hingegen einige hochkarätige Chancen, sodass es zunächst bei der relativ knappen Führung blieb. Erst in der 69. Minute erzielte Rick Hess per Direktabnahme das 4:1. Damit waren die letzten Zweifel beseitigt und die Lengfelder konnten drei völlig verdiente Punkte verbuchen

Am Sonntag dem 1.11 steht die Partie gegen Tabellennachbar Viktoria Dieburg auf dem Programm. Anpfiff ist bereits um 12:45 am heimischen Schafbuckel. Möchte man den Kontakt zum oberen Tabellendrittel nicht verlieren muss auch in dieser Partie möglichst dreifach gepunktet werden.

 

TSV Lengfeld II unterliegt trotz taktisch überzeugender Leistung mit 0:2 beim SV Münster II

SV Münster – TSV Lengfeld 1b 2:0 (0:0)

Am vergangenen Sonntag kam es zum Duell gegen die stark in die Saison gestarteten Münsterer. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen, in denen man häufig die erste Halbzeit verschlief, gingen die Lengfelder von Beginn an konzentriert zu Werke. Das Team agierte taktisch gut geordnet und ließ die Münsterer zu keinen zwingenden Torchancen kommen. Auf der Gegenseite verpasste es Sven Kirst die Führung zu erzielen. Somit ging es letztendlich torlos in die Pause.

In Hälfte zwei zeigte sich ein ähnliches Spiel, wenngleich Münster zunehmend den Druck erhöhte und die Überhand im Mittelfeld gewann. Durch eine starke mannschaftliche geschlossene Defensivarbeit konnte man das Remis jedoch zunächst halten. Erst in der 66. Minute mussten die Lengfelder den Rückstand nach einem Eckball hinnehmen. Im folgenden Spielverlauf drängte der TSV auf den Ausgleich, wenngleich in den entscheidenden Situationen aufgrund des bis dahin hohen läuferischen Aufwands die Präzision fehlte und die Müdigkeit einigen Spielern deutlich anzumerken war. Zu allem Überfluss sah der bis dahin starke Sven Kirst in 77. Minute die rote Karte, sodass man fortan in Unterzahl agierte. Mit dem Schlusspfiff erzielte der SV Münster das 2:0. Die Lengfelder hatten zu diesem Zeitpunkt alles riskiert und Dennis Lange bei Standards mit in den gegnerischen Sechszehner beordert, sodass der Münsterer Stürmer lediglich ins leere Tor einschieben musste.

Alles in allem konnte der Lengfelder Trainer Jung trotz der Niederlage mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Bereits am 13.10 steht das Heimspiel geben den Tabellennachbar TSV Harreshausen an.

 

SV Reinheim 1b – TSV Lengfeld 1b (2:2 (1:0)

Bereits am 15. September stand das Auswärtsspiel beim SV Reinheim II auf dem Spielplan. Die Reinheimer machten von Beginn an Druck und unterstrichen ihre Favoritenrolle. Die Lengfelder Abwehr wirkte unsortiert und ließ die Reinheimer zu zahlreichen Abschlussmöglichkeiten kommen. Folglich musste man in der . Minute bereits den frühen Rückstand hinnehmen. In den folgenden Minuten kamen die Reinheimer zu weiteren vielversprechenden Torraumszenen, sodass man sich glücklich schätzen konnte, dass es lediglich beim knappen Rückstand blieb. Mitte der ersten Halbzeit fing sich das Team um Trainer Christian Jung etwas und konnte das Spielgeschehen weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten. Somit ging es schlussendlich mich 0:1 in die Halbzeitpause.

Nach einer lautstarken Halbzeitansprache, war den Lenfgeldern mit Wiederanpfiff der Wille an diesem Tag etwas Zählbares mitzunehmen deutlich anzumerken. Das Team war fortan aggressiv in den Zweikämpfen und versuchte Chancen zu kreieren. In der Abwehr war man deutlich besser organisiert und konnte ich sich zudem auf den starken Sven Castner im Tor verlassen. In der 77. Minute wurde man schlussendlich für seine Bemühungen belohnt. Nach einer Ecke von Georg Hahn stand Haris Gusinjac goldrichtig und versenkte das Leder aus wenigen Metern im Tor. Bevor sich die Reinheimer vom Ausgleich erholen konnte, schlug der an diesem Tag beste Lengfelder Haris Gusinjac erneut zu. Nach einem Traumpass von Tobias Gehling aus dem Halbfeld nahm Gusinjac den Ball aus rund 16 Metern volley und traf zum vielumjubelnden 2:1.

In der Folge stürmten die Reinheimer an und drängten auf den Ausgleich. Die Lengfelder fighteten aufopferungsvoll und wollten den Dreier um jeden Preis mit Richtung Schafbuckel nehmen. Leider musste man kurz vor dem Schlusspfiff dennoch den Ausgleich hinnehmen. Nach einem abgefälschten Schuss war der Schlussmann der Lengfelder machtlos, sodass man kurz vor Ende den Ausgleich hinnehmen musste. Wenngleich der Ausgleich in der letzten Minute etwas unglücklich viel, konnte man an diesem Tag mit der Leistung zufrieden sein.

 

 

TSV Lengfeld II trennt sich torlos gegen den SV Sickenhofen

SV Sickenhofen – TSV Lengfeld 1b 0:0 (0:0)

Bereits vor Anpfiff ergaben sich einige Probleme für die 1b der Lengfelder. Aufgrund zahlreicher Ausfälle konnte man lediglich auf 12 Spieler zurückgreifen.

In der ersten Halbzeit merkte man dem an diesem Tag sehr jungen Team die Aufregung deutlich an und man überließ den Sickenhofern weitestgehend das Spielgeschehen. Gerade nach Standards wirkte die Hintermannschaft unsortiert und unsicher. Dass es beim 0:0 blieb war in erster Linie dem starken Dennis Lange im Tor der Lengfelder zu verdanken.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem Team der 1b deutlich besser Ordnung in der Defensive zu finden. In der Offensive blieb man überwiegend ungefährlich, sodass man am Ende mit dem 0:0 zufrieden sein konnte. Aufgrund der personell angespannten Situation war an diesem Tag einfach nicht mehr zu holen. Zudem konnte man sich freuen, dass Paul Hacker nach einjähriger Weltreise wieder ins Spielgeschehen eingreifen konnte und eine starke Leistung zeigte.

 

TSV Lengfeld 1b – TSV Klein-Umstadt 1:8 (0:3)

Am vergangenen Mittwoch mussten die Lengfelder der 1b den nächsten Tiefschlag hinnehmen. Nach einer über weite Strecken desolaten Leistung unterlag man dem neuformierten Team der Klein-Umstädter mit 1:8.

Die Gäste setzten die Lengfelder mit der ersten Minute unter Druck, womit das Team sichtbar überfordert war. In der Folge kam es zu einer Vielzahl an leichten Ballverlusten im Mittelfeld, die die Umstädter aufgrund ihrer individuellen Klasse zu nutzen wussten. Zu allem Überfluss musste Keeper Kai Maercker in der 41. Minute beim Stand von 0:3 verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Christopher Gros ersetze ihn und zeigte in der Folge eine ansprechende Leistung.

Mit Beginn der zweiten Hälfte gelang es den Lengfeldern zunächst ein wenig Ruhe ins Spiel zu bekommen und das Ergebnis zu halten. Bei allen Bemühungen ging es zu diesem Zeitpunkt bereits lediglich um Schadensbegrenzung. In der 71. Minute musste die 1b nach einem schwerwiegenden Fehler jedoch das Gegentor zum 0:4 hinnehmen. Im weiteren Spielverlauf war das junge Team fortan sichtlich überfordert. Die Klein-Umstädter nutzen diese Schwäche an diesem Tag eiskalt aus und erzielten weitere Tore. Auf der Gegenseite erzielte Sebastian Henseler den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:5. In der der 90. Minute beim Stand von 1:8 wurden die Lengfelder mit dem Schlusspfiff letztendlich erlöst.

Am kommenden Sonntag (13:15) geht es gegen FSV Spachbrücken II. Dort wird es darauf ankommen wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Ansonsten droht der Absturz auf einen der hinteren Tabellenplätze.

SG Mosbach/Radheim – TSV Lengfeld 1b 4:0 (1:0)

 

Am vergangenen Sonntag musste die 1b der Lengfelder bei der SG Mosb./Radheim die erste Saisonniederlage hinnehmen. Bei hohen Temperaturen über 30 Grad kam die Truppe um Trainer Christian Jung zu keiner Zeit richtig ins Spiel und kam in den entscheidenden Situationen häufig einen Schritt zu spät. „Oldie“ Dennis Lange im Kasten der Lengfelder war es zu verdanken, dass man zur Halbzeit lediglich mit 1:0 zurück lag.

 

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte musste man direkt den nächsten Rückschlag hinnehmen und geriet mit 2:0 ins Hintertreffen. In der Folge schafften es die Lengfelder nicht mehr ins Spiel zurück zu finden. Lediglich Sven Kirst sorgte mit einem Distanzschuss für Torgefahr. Alles in allem war man an diesem Sonntag dem Gegner jedoch in allen Belangen unterlegen. In der 68. Und 73. Minute musste man weitere Gegentreffer hinnehmen. Somit endete das Spiel mit einer auch in dieser Höhe verdienten Niederlage.

 

Bereits am kommenden Mittwoch hat das junge Team die Chance wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Anpfiff ist um 19:30 am heimischen Schafbuckel gegen den TSV Klein-Umstadt.

 

 

 

 

Am vergangenen Sonntag empfing die 1b des TSV die Mannschaft des GSV Gundernhausen. Nach einer kämpferischen Leistung der Lengfelder, trennte man sich nach dieser Partie mit einem 3:3-Unentschieden.

Zu Beginn des Spiels wirkte die Reserve des TSV Lengfeld vergleichsweise einfallslos. Jeweils nach einer Standardsituation erzielte die Mannschaft aus Gundernhausen zwei frühe Tore. Zwar gelang Felix Kluge in der 29.Spielminute der Anschlusstreffer, nach einem starken Sololauf von Marco Toch musste man sich auf Lengfelder Seite jedoch mit einem weiteren Gegentor und mit einem enttäuschenden Halbzeitstand von 1:3 abfinden.

Im Laufe der zweiten Halbzeit gelang es der Heimmannschaft vom TSV zunehmend das Spielgeschehen zu dominieren, so erwzang man bereits 10 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer durch ein Eigentor. Es entwickelte sich ein phasenweise einseitiges Spiel, bei dem die Lengfelder konditionelle Vorteile ausnutzen konnten. Schließlich war es erneut Felix Kluge der in der 82.Minute einen von Yannick Walter erkämpften Foulelfmeter gewohnt sicher verwandelte und die Niederlage abwendete.

Nach zwei Spielen hat die 1b des TSV somit 4 Punkte auf dem Konto und belegt momentan den fünften Rang der Kreisliga B Dieburg.

TSV 1b:Maercker, Handschuh, Kirst(46.Min Freudl), Nothacker, Heiss, Jung, Kalmbach(90.Min Henseler), Britz, Hiemenz, Kluge, Walter

 

Erfolgreicher Saisonauftakt. Kluge schießt 1b zum Sieg!

SV Kickers Hergershausen – TSV Lengfeld 1b 1:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag startete die 1b, mit dem neuen Trainer Christian Jung, in die Saison 2015/16. Es ging gegen die Kickers aus Hergershausen, die die vergangene Saison auf Platz 5 beendeten und lange Chancen auf den Aufstieg hatten. 
Die Personallage gestaltete sich äußerst prekär, sodass der neue Trainer Jung, der ursprünglich ausschließlich an der Außenlinie agieren wollte, kurzerhand seine Fußballschuhe schnürte und in der Startformation auflief.

Zu Beginn hatten die Kickers deutlich mehr Spielanteile und der TSV brauchte eine Weile, um ins Spiel zu finden. Dennoch konnte man den Gegner überwiegend vom Kasten von Kai Maercker fern halten, sodass es zu keinen gefährlichen Torraumszenen kam. Gegen Mitte der ersten Halbzeit fand man immer besser ins Spiel und konnte selbst Chancen kreieren. Letztendlich war es Felix Kluge der einen Angriff mit einem satten Schuss ins rechte Eck erfolgreich abschloss und den TSV somit mit 1:0 in Front brachte. Die Freude währte jedoch nur kurz, da die Lengfelder bereits zwei Minuten später den Ausgleich, durch einen unnötig verursachten Elfmeter, hinnehmen mussten. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang riss der TSV das Spielgeschehen zunehmend an sich und kam zu zahlreichen Gelegenheiten durch Hiemenz und Gusinjac, die jedoch zunächst ungenutzt blieben. Die Kickers kamen indes nicht mehr gefährlich vor den Kasten der Lengfelder. 
In der 82. Minuten erzielte der gewohnt treffsichere Felix Kluge, nach einer schönen Ballstafette über Gusinjac, Kalmbach und Hiemenz, das lang herbeigesehnte 2:1 und belohnte die Angriffsbemühungen der Lengfelder. Im weiteren Spielverlauf kam es zu zahlreichen Unterbrechungen und Rudelbildungen. Der Frust der Kickers aufgrund des Spielverlaufes war deutlich zu spüren. Die TSV Abwehr, bei der an diesem Tag besonders Julian Handschuh zu gefallen wusste, hielt in den letzten Minuten dicht, sodass man die knappe Führung über die Zeit bringen konnte.

Die 1b der Lengfelder zeigte an diesem Tag eine starke geschlossene Mannschaftsleistung und hatte den Sieg an diesem Tag durchaus verdient. Am nächsten Sonntag steht das Spiel gegen GSV Gundernhausen am heimischen Schafbuckel auf dem Spielplan. Gelingt es an die Leistung des vergangenen Sonntags anzuknüpfen, sollte auch hier etwas zu holen sein. Anpfiff ist um 13:15.

Es spielten: Tor: Kai Maercker; Abwehr: Julian Handschuh, Klemens Nothacker, Christian Jung (82.), Michael Heiß; Mittelfeld: Sven Kirst, Tobias Gehling, Haris Gusinjac, Sebastian Hiemenz, Marten Kalmbach; Sturm: Felix Kluge; AW: Sebastian Henseler.